ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2007Mathias Wesser: Neuer Kammerpräsident in Thüringen

PERSONALIEN

Mathias Wesser: Neuer Kammerpräsident in Thüringen

Dtsch Arztebl 2007; 104(30): A-2139 / B-1892 / C-1828

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mathias Wesser. Foto: privat
Mathias Wesser.
Foto: privat
Dr. med. Mathias Wesser (64), Facharzt für Innere Medizin, Oberarzt am Zentralklinikum Suhl, ist zum neuen Präsidenten der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen gewählt worden. Wesser war zuvor Vizepräsident der Kammer und tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Eggert Beleites an, der Ende Dezember im Alter von 67 Jahren gestorben ist.
Damit setzt die Thüringer Kammerversammlung auf Kontinuität. Wesser gehört seit 1991 dem Vorstand an, nach dem Tod seines Vorgängers hatte er bereits die Aufgaben des Präsidenten übernommen.
Als Vizepräsidenten werden ihm Dr. med. Ellen Lundershausen (56), niedergelassene Fachärztin für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde aus Erfurt, und Dr. med. Gerd Schreiber (55), Chefarzt der Abteilung für Anästhesie, Ilm-Kreis-Kliniken, Ilmenau, zur Seite stehen.
Wesser kündigte nach der Wahl an, sich für eine geschlossene Ärzteschaft einsetzen zu wollen. „Angesichts der immer schwieriger werdenden Bedingungen für Ärztinnen und Ärzte ist die Geschlossenheit der Ärzteschaft eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir unsere Ziele erreichen“, sagte der Kardiologe.
Wesser wurde 1942 in Gera geboren und studierte in Jena Medizin. Seine Weiterbildung zum Internisten und Kardiologen absolvierte er am Universitätsklinikum Jena. Seit 1979 ist Wesser als Oberarzt im Klinikum Suhl tätig. Birgit Hibbeler
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema