ArchivDeutsches Ärzteblatt33/2007Vaterverlust: Wichtiger Aufruf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Petris Artikel ist ein sehr wichtiger Aufruf an alle Ärzte, nach den Trennungsvätern aktiv zu fragen. Endlich ist die Bedeutung des Vaters erkannt und benannt worden. Als Arzt in der Psychosomatik und Psychotherapie sehe ich auch immer wieder erwachsene Scheidungskinder, die die Vaterentbehrung und/oder -entwertung als ewigen Stachel im Fleisch mit sich herumtragen. Auch hier kann die Vergangenheit beforscht und hoffentlich neu verstanden werden. Dass von interessierter juristischer Seite das elterliche Entfremdungssyndrom (englisch PAS: parental alienation syndrome) geleugnet wird, ist bitter genug, denn tägliche Erfahrung spricht solcher Demagogie Hohn.
Dr. med. Peter Walcher, Heinrich-Küderli-Straße 32, 71332 Waiblingen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige