ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2007Wundatlas. Kompendium der komplexen Wundbehandlung

MEDIEN

Wundatlas. Kompendium der komplexen Wundbehandlung

Dtsch Arztebl 2007; 104(34-35): A-2340 / B-2071 / C-2003

Lippert, Hans

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wundbehandlung: Breites Spektrum

Bei der Wundversorgung ist sowohl ein grundlegendes Verständnis der Prinzipien als auch eine konkrete Nachschlagemöglichkeit im Bedarfsfall wichtig. Der von einem 20-köpfigen Autorenteam verfasste Wundatlas bietet beides. Als kurz gefasstes Lehrbuch oder Nachschlagewerk kommt es jedem Arzt zugute, der im Rahmen seiner Tätigkeit mit Wunden verschiedenster Genese zu tun hat, jedoch noch keine oder nur geringe Vorkenntnisse darüber erwerben konnte beziehungsweise auch keine speziellen Kenntnisse oder Fähigkeiten braucht.
Der Wundatlas ist reichhaltig mit meist didaktisch wertvollem Bildmaterial und übersichtlichen Tabellen versehen. Thematisch wird ein breites Spektrum abgedeckt: Wundarten, Physiologie, Störfaktoren und -komplikationen der Wundheilung, operative Wundversorgung und Lokalbehandlung, Infektionen, Verbrennungen, Wunden in der Gesichts-, Augen- und Perianalregion, Wunden in der Traumatologie, chronische Wunden sowie forensische Aspekte. Der Wundatlas ist insgesamt klar gegliedert und gibt einen gut brauchbaren Überblick über Wundheilung und Methoden der Wundversorgung. Eckart Blauth

Hans Lippert (Hrsg.): Wundatlas. Kompendium der komplexen Wundbehandlung. 2. Auflage. Thieme, Stuttgart, New York, 2006, 252 Seiten, gebunden, 99,95 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema