ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2007Birgit Liss: Ausgezeichnete Hochschullehrerin

PERSONALIEN

Birgit Liss: Ausgezeichnete Hochschullehrerin

Dtsch Arztebl 2007; 104(34-35): A-2359 / B-2090 / C-2022

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: privat Birgit Liss
Foto: privat
Birgit Liss
Prof. Dr. rer. nat. Birgit Liss (36) ist mit dem Alfried Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer ausgezeichnet worden. Die W-3-Professorin für Allgemeine Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm setzte sich gegen weitere 38 Kandidaten durch. Liss habe sich bereits in jungen Jahren einen hervorragenden Ruf auf dem Forschungsgebiet der dopaminproduzierenden Neurone und der Parkinson-Krankheit erworben, hieß es in der Begründung des Kuratoriums der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Der Preis ist mit einer Million Euro dotiert.
Liss geht mit ihrer Arbeitsgruppe der Frage nach, warum nicht alle dopaminproduzierenden Nervenzellen im Verlauf der Parkinson-Krankheit absterben. Einige Neurone scheinen „robuster“ zu sein als andere. Liss erforscht mit einer besonderen Kombination von elektrophysiologischen und molekular-biologischen Einzelzelltechniken die funktionellen und genetischen Ursachen für das unterschiedliche Schicksal der Neurone.
Liss studierte an der Universität Hamburg Biochemie/Molekularbiologie. Nach ihrer Promotion forschte sie an der britischen Universität Oxford. Dort wurde sie mit einem bedeutenden Nachwuchspreis der Royal Society ausgezeichnet, dem Dorothy Hodgkin Research Fellowship. 2002 wurde sie auf eine Juniorprofessur für Molekulare Neurophysiologie an die Universität Marburg berufen. Im April dieses Jahres folgte sie dem Ruf an die Universität Ulm. Birgit Hibbeler
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema