ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2007Disease Management: Umstellung auf elektronisches Verfahren

AKTUELL

Disease Management: Umstellung auf elektronisches Verfahren

Dtsch Arztebl 2007; 104(36): A-2372 / B-2100 / C-2032

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: BilderBox
Foto: BilderBox
Ab 1. April 2008 sind Dokumentation und Datenübertragung im Rahmen der Disease-Management-Programme (DMP) ausschließlich auf elektronischem Weg möglich. Ärzte können dann nur noch an Chronikerprogrammen teilnehmen, wenn sie ihre Daten elektronisch erfassen und per Datenträger oder Datenfernübertragung an die Datenstelle übermitteln. Dazu müssen sie eine spezielle Dokumentationssoftware verwenden und eine Teilnahmeerklärung an ihre Kassenärztliche Vereinigung (KV) senden. Die Teilnahme- und Einwilligungserklärung der Patienten muss weiterhin schriftlich eingereicht werden. Mitglieder der KV Berlin, die bereits vor dem 31. Dezember 2007 elektronisch dokumentieren, erhalten eine Sondervergütung (siehe www.kvberlin.de).
Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mitgeteilt hat, funktionieren die von ihr zwischenzeitlich entwickelten Vorgaben für die elektronische Dokumentation im Rahmen von Disease-Management-Programmen (eDMP) einwandfrei und erleichtern die Arbeit. Zu diesem Ergebnis kamen Vertragsärzte in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bayern, die im Juni und Juli 2007 als Testnutzer fungiert hatten. Die KBV hatte sich dafür eingesetzt, dass im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss ein neuer indikationsübergreifender Datensatz erstellt wurde, der für die DMP Diabetes mellitus Typ I und II, koronare Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma bronchiale und chronisch-obstruktive Lungenerkrankung gilt. Der eDMP-Datensatz wird über das Quartalsupdate der Softwarehäuser ausgeliefert werden. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema