ArchivDeutsches Ärzteblatt13/1997Unfallklinik und Universität Tübingen erweitern Kooperation

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Unfallklinik und Universität Tübingen erweitern Kooperation

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS TÜBINGEN. Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen (BG) und die Universität erweitern ihre seit 1987 bestehende Kooperation. Dazu wurde Mitte Februar ein neuer Kooperationsvertrag abgeschlossen. Wie die Universität Tübingen mitteilte, bildet der Vertrag die Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit in Krankenversorgung, Forschung und Ausbildung für die Fachbereiche Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Verbrennungschirurgie. Diese Fachgebiete werden an der Universität Tübingen von der BG-Unfallklinik wahrgenommen. Deren Ärztlicher Direktor für Unfallchirurgie und der Chefarzt für Hand-, Plastische und Verbrennungschirurgie sind zugleich Universitätsprofessoren. Für sie werden an der Medizinischen Fakultät beziehungsweise am Universitätsklinikum zwei neue C-4-Professuren eingerichtet.
EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote