ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2007Jubiläum von Dr. med. Mabuse: 30 Jahre Blick über den Tellerrand

MEDIEN

Jubiläum von Dr. med. Mabuse: 30 Jahre Blick über den Tellerrand

Dtsch Arztebl 2007; 104(36): A-2414 / B-2133 / C-2065

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dr. med. Mabuse, die „Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe“, wurde vor 30 Jahren als Studentenblatt gegründet. Inzwischen wird sie von allen Berufsgruppen im Gesundheitswesen gelesen, die ihre eigene Arbeit in größeren Zusammenhängen und berufsgruppenübergreifend reflektieren wollen. Mit Hintergrundinformationen, Berichten und Kommentaren zu den Themen Gesundheitspolitik, Kranken- und Altenpflege, Ethik, Psychiatrie, Ausbildung/Studium, Medizin in der „Dritten Welt“, Gentechnik und Medizingeschichte erreicht die Zeitschrift nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 50 000 Leserinnen und Leser. Zehn Jahre jünger ist der Mabuse-Verlag, der mit rund 40 neuen Büchern pro Jahr die Themen der Zeitschrift fortsetzt und vertieft. Das dritte Standbein ist der Mabuse-Buchversand. Informationen im Internet unter www.mabuse-verlag.de. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige