ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2007Film im Internet: Gefährliche Krankheiten durch Zecken

MEDIEN

Film im Internet: Gefährliche Krankheiten durch Zecken

Dtsch Arztebl 2007; 104(36): A-2414 / B-2133 / C-2065

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: ddp
Foto: ddp
Durch Zecken übertragene Krankheiten, wie Hundemalaria, Borreliose und FSME, nehmen zu. Auch die Risikogebiete dehnen sich aus. Regionen, die zurzeit noch nahezu als „zecken- und erregerfrei“ gelten, könnten schon bald durch infizierte Populationen befallen sein. Der Film „Klimawandel – Gefährliche Krankheiten durch Zecken“ richtet sich an Hundehalter, Tierärzte und andere am Thema Interessierte. Er ist unter der wissenschaftlichen Beratung von Prof. Dr. Eberhard Schein, Direktor des Instituts für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin der Freien Universität Berlin, entstanden und führt den Betrachter in den Mikrokosmos der Zecken ein. In computeranimierten Bildern erlebt der Zuschauer unter anderem die Infektion durch die Blutsauger, die Metamorphose der Zecken, ihre Verwandlung von der Larve zur Nymphe, die Erregerübertragung und die Eiablage. Thematisiert werden darüber hinaus Möglichkeiten, Hunde effektiv vor Zeckenstichen und damit vor der Übertragung gefährlicher Erreger zu schützen. Der Film kann kostenfrei unter www.zeckenfilm.de aus dem Internet heruntergeladen werden. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema