ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2007Übelkeit, Erbrechen und Obstipation in der palliativen Situation: Schlusswort
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Ausführungen über die Einsatzmöglichkeit einer Entlastungs-PEG-Sonde ergänzen unseren im Wesentlichen medikamentenorientierten Artikel mit Einbeziehung einiger wichtiger Basismaßnahmen ausgezeichnet.
Auch wir halten die Anlage einer PEG-Sonde zur Entlastung für eine gute Möglichkeit zur Symptomkontrolle rezidivierenden Erbrechens bei Patienten mit gastrointestinalen Obstruktionen, zum Beispiel durch Tumoren oder Peritonealkarzinose, die nicht mehr operativ beseitigt werden können. Durch diese Maßnahme kann auch in einem terminalen Stadium einer Tumorerkrankung eine nachhaltige Erleichterung der Symptomlast erzielt werden. Zudem wird – wie auch die Erfahrungen auf unserer Palliativstation zeigen – die Lebensqualität von betroffenen Patienten auch höher bewertet, wenn sie aufgrund der Anlage einer Entlastungs-PEG wieder gewisse Nahrungsmittel oder Getränke, vielleicht sogar mit Genuss, zu sich nehmen können.
Diese Methode verdient unseres Erachtens jedoch eine ausführliche Darstellung und Diskussion, um möglichen Missverständnissen vorzubeugen. Auch der Frage nach der Kommunikation mit den betroffenen Patienten und deren Angehörigen sollte bei einer Vorstellung dieser Maßnahme Raum gegeben werden, damit weder falsche Hoffnungen noch Ängste geweckt werden.

Interessenkonflikt
Die Autorin erklärt, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.

Dr. med. Katri Elina Clemens
Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Palliativmedizin
und Schmerztherapie
Malteser Krankenhaus Bonn-Hardtberg
Universität Bonn
Von-Hompesch-Straße 1
53123 Bonn
E-Mail: anaesthesiologie.bonn@malteser.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Stellenangebote