ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2007Protokollnotiz zur Qualitätssicherungsvereinbarung zur MR-Angiografie

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Protokollnotiz zur Qualitätssicherungsvereinbarung zur MR-Angiografie

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Qualitätssicherungsvereinbarung nach § 135 Abs. 2 SGB V zur MR-Angiografie wird um die folgende Protokollnotiz ergänzt:

„Protokollnotiz:
Die Vertragspartner sind sich darüber einig, dass die ,Gemeinsamen Erläuterungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Spitzenverbände der Krankenkassen zu Folgen des Vertragsarztrechtsänderungsgesetzes im Hinblick auf vertragliche Qualitätssicherungsregelungen und entsprechende Regelungen in den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses‘ vom 11. Juni 2007 auch auf die vorliegende Vereinbarung anzuwenden sind.“
Die Protokollnotiz tritt am 1. Oktober 2007, zeitgleich mit der Qualitätssicherungsvereinbarung nach § 135 Abs. 2 SGB V zur MR-Angiografie, in Kraft.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote