ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2007RANDNOTIZEN: Alles Mumpitz

AKTUELL

RANDNOTIZEN: Alles Mumpitz

Dtsch Arztebl 2007; 104(38): A-2541 / B-2249 / C-2181

Blöß, Timo

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ausgelassene Stimmung ist ansteckend. Eine Erfahrung, die auch viele Studenten im kanadischen Nova Scotia machten. Im März wurde dort traditionell der St. Patrick’s Day gefeiert mit allem, was dazu gehört: großen Menschenmengen, viel Alkohol und mehr oder minder geglückten zwischenmenschlichen Annäherungsversuchen.
Dennoch war es keine gewöhnliche St.-Patrick’s-Day-Feier. Es war vor allem die Party der „unsichtbaren“ Gäste. Ohne pauschalieren zu wollen – aber jeder weiß, dass sie es lieben, sich im engen Gedränge im Schweiße der anderen zu baden. Sie erfreuen sich an Körperflüssigkeiten, egal ob zähflüssig oder fruchtbar – je feuchter, desto besser. Das Ganze führt zu sichtbaren und unangenehmen Schwellungen. Dazu gesellen sich kraftraubende Hitzewallungen. So wurden 500 Feiernde kurzerhand vom Gast zum Wirt mit dickem Hals.
Seit Monaten herrschte in Novia Scotia bereits eine Mumps-Epidemie, die sich mit dem St. Patrick’s Day feierlich in andere Provinzen ausbreitete. Um Ähnliches zu verhindern, will Dr. Doni MacDonald, frühere Dekanin der Medizinfakultät der Dalhousie-Universität in Halifax, zu unkonventionellen Mitteln greifen. Da viele junge Menschen nicht mehr zum Arzt gingen, um sich impfen zu lassen, müssten die Impfungen zu den Leuten in die Kneipen kommen. Das Ganze natürlich eingebettet in eine Happy Hour: „Man könnte zwischen fünf und sieben Uhr ein Bier zum halben Preis bekommen, wenn man die Masern-Mumps-Röteln-Immunisierung auffrischt.“ Davon will der zuständige Ge­sund­heits­mi­nis­ter jedoch nichts wissen – schade, dann hätte die „Schluckimpfung“ endlich mal Spaß gemacht.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema