ArchivDeutsches Ärzteblatt13/1997Quinupristin/Dalfopristin für Notfälle

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Quinupristin/Dalfopristin für Notfälle

pe

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein neu entwickeltes Präparat vom Pharmaunternehmen Rhône-Poulenc Rorer ist Quinupristin/Dalfopristin (RP 59500, vorgesehenes Warenzeichen Synercid®), die erste injizierbare Substanzkombination aus der Gruppe der Streptogramine. Das Präparat befindet sich derzeit in der klinischen Prüfung Phase III und soll künftig neben den Glykopeptid-Antibiotika (Vancomycin und Teicoplanin) eine weitere wirksame Option zur Therapie multiresistenter grampositiver Infektionen sein.
Die steigende Zahl resistenter Mikroorganismen steht in engem Zusammenhang mit der Zunahme von Patienten mit einem besonders hohen Risiko, Infektionen zu erwerben. Da eine Reihe von Erregern hohe Resistenzen aufzeigt, wurde die Möglichkeit geschaffen, die Substanzkombination Quinupristin/Dalfopristin in begründeten Einzelfällen auch außerhalb des klinischen Prüfprogramms zur Verfügung zu stellen. pe
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote