ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2007Selbstzahler: Vertrauensverlust
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
. . . Statt Untersuchungen über IGeL-Leistungen anzustellen, sollte die AOK sich lieber darüber Gedanken machen, warum sie eingeführt wurden. Es ist sattsam bekannt, dass man mit der Budgetierung von medizinischen Leistungen und Begrenzung der Patientenzahlen von Kassenpatienten nicht mehr leben kann. Allerdings sollte man sich als Arzt schon Gedanken machen, dass es aufgrund der IGeL-Leistungen und der ständigen Negativberichte in den Medien zu einem schleichenden Ansehens- und Vertrauensverlust bei der Bevölkerung gekommen ist. Die erzwungene Änderung der Motivation des Arztes vom Helfer hin zum Geldverdiener hat eben ihren Preis.
Dr. med. Udo Fuchs, Steenwisch 105, 22527 Hamburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema