ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2007Patientenbeschwerden: Arzt reagierte nicht

RECHTSREPORT

Patientenbeschwerden: Arzt reagierte nicht

Dtsch Arztebl 2007; 104(41): A-2832 / B-2500 / C-2428

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ein Arzt, der auf Bitten der Ärztekammer hin zu einem Patientenbeschwerdeschreiben nicht Stellung nimmt, handelt berufsrechtswidrig. Gegen ihn ist im nachfolgend dargelegten Fall wegen Berufsvergehens eine Warnung vom Berufsgericht für Heilberufe bei dem Verwaltungsgericht Münster ausgesprochen worden.
Eine Ärztekammer muss grundsätzlich Beschwerden von Patienten über einen Arzt in angemessener Weise nachgehen, es sei denn, diese erweisen sich auf den ersten Blick als völlig haltlos. Im entschiedenen Fall wurde dem Arzt vorgeworfen, dass dieser die 70-jährige Mutter des Beschwerdeführers in der Praxis unangemessen behandelt habe. Er habe die Frau angeschrieen, sie solle gefälligst ihre Medikamente nehmen, und ihr die Rezepte ohne Unterschrift zugeworfen mit dem Hinweis: „Dann sehen Sie mal zu, wie Sie damit fertig werden.“
Auf die Bitte der Ärztekammer hin, zur Beschwerde Stellung zu nehmen, reagierte der Arzt nicht. Auch Erinnerungsschreiben blieben unbeantwortet.
Bei der ausgesprochenen Warnung des Berufsgerichts für Heilberufe ist zugunsten des Beschuldigten berücksichtigt worden, dass er berufsrechtlich nicht vorbelastet ist und dass er Vorschriften verletzt hat, die nicht den Kern seines Pflichtenkreises als Arzt betreffen. Er ignorierte jedoch die wiederholten Aufforderungen der Ärztekammer nachhaltig und offenbarte dadurch seinen Unwillen, diese bei der ihr gesetzlich aufgegebenen Tätigkeit zu unterstützen. (Beschluss vom 24. Januar 2007, Az.: 14 K 1524/06.T) RA Barbara Berner
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema