ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2007Fallpauschalen – Kassen: Kliniken stellen sich Wettbewerb

AKTUELL

Fallpauschalen – Kassen: Kliniken stellen sich Wettbewerb

Dtsch Arztebl 2007; 104(45): A-3061 / B-2697 / C-2605

Blöß, Timo

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Caro
Foto: Caro
Die Einführung des DRG-Vergütungssystems in den Krankenhäusern hat zu mehr Transparenz geführt. Zu diesem Schluss kommen zumindest die Spitzenverbände der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung. Der durch die DRGs initiierte Preis-, Leistungs- und Qualitätswettbewerb habe dazu geführt, dass in vielen Krankenhäusern notwendige Umstrukturierungen vorgenommen und die Abläufe wirtschaftlicher und patientenfreundlicher gestaltet wurden, heißt es in einer Erklärung der Spitzenverbände.
„Viele Krankenhäuser haben sich dem Wettbewerb erfolgreich gestellt und durch intelligente Arbeitszeitmodelle, durch Erschließung neuer Geschäftsfelder zum Beispiel im ambulanten Bereich oder in der Rehabilitation, durch Fusionen oder auch Privatisierung von Krankenhäusern Effizienzsteigerungen erzielt“, so die Spitzenverbände.
Das von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gezeichnete „düstere Bild“ stimme deswegen mit der Realität nicht überein. Die DKG hatte Mitte Oktober in ihrem „Krankenhausbarometer 2007“ darauf hingewiesen, dass ein Drittel der Krankenhäuser im vergangenen Jahr Verluste machen musste, weitere 15 Prozent gerade einmal kostendeckend arbeiten könnten. Ein Drittel der Kliniken plane, offene Arztstellen nicht neu zu besetzen. TB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema