ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2007Leitfaden: Gesundheitspfad Rücken

MEDIEN

Leitfaden: Gesundheitspfad Rücken

Dtsch Arztebl 2007; 104(45): A-3098 / B-2724 / C-2631

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Rückenschmerzen sind ein sozialmedizinisches und gesundheitsökonomisches Problem. Diagnostik und Therapie von Rückenschmerzen erfolgen bisher wenig standardisiert, sind in vielen Details umstritten und weisen erhebliche Unterschiede zwischen Arztgruppen, Einrichtungen und Regionen auf. Eine präventionsorientierte, sektorübergreifende Versorgung kann die kostenintensive Chronifizierung der Patienten vermindern. Auf der Konferenz „Gesundheitspfad Rücken – innovative Konzepte zur Verbesserung der Versorgung von Rückenschmerzen“ Mitte 2007 in Berlin wurde unter anderem ein Rahmenkonzept für die integrierte Versorgung von Rückenschmerzen vorgestellt. Das Konzept hat eine interdisziplinäre Expertengruppe auf der Grundlage aktueller Evidenz erarbeitet. Hilfreiche Informationen zum Konzept bietet ein „Leitfaden für Entscheider und Gestalter“. Dieser sowie sämtliche Präsentationen und die Abschlussberichte der Arbeitsgruppen stehen kostenfrei im Internet zur Verfügung unter www.bertelsmann-stiftung.de (Pfad: Gesundheit/ Gesundheitsversorgung/ Versorgungsqualität/ Projekt „Qualitätsmanagement im Versorgungsprozess von Rückenpatienten“/ Downloads). EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema