BÜCHER

Konzepte der Angst in der Psychoanalyse

PP 6, Ausgabe November 2007, Seite 528

Meyer, Guido

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Psychoanalyse: Kenntnisreich und sorgfältig recherchiert

Zwei Jahre liegt es zurück, da veröffentlichte Guido Meyer „Konzepte der Angst“, ein Buch, das Konzepte der Angst zu Lebzeiten Freuds zum Thema hatte. Noch im Vorfeld der damaligen Veröffentlichung regte der Verleger eine Fortführung dieses Projekts an. Das Ergebnis liegt nun vor: Ein erster „Halbband“, der Angsttheorien bedeutender Psychoanalytiker zwischen den Jahren 1950 und 2000 darstellt. Konnte das erste Buch, das die Angsttheorien der „frühen Psychoanalyse“ thematisierte, die Frage, ob denn das gewählte Vorgehen – Beiträge eines Autors zum Thema werden in jeweils gesonderten Kapiteln aufgeführt, lebensgeschichtliche Informationen zu seiner Person mitgeteilt und seine theoretische Positionierung zu bestimmen versucht – tatsächlich sinnvoll sei, noch nicht schlüssig beantworten, so überzeugt dieses Konzept nach der Lektüre des Fortsetzungsbands. Allein die Auflistung der ausgewählten Psychoanalytiker ist ein starkes Argument für jeden Leser, der sich ernsthaft mit der Psychoanalyse beschäftigt: Robert Waelder, Heinz Hartmann, Hans W. Loewald, Michael Balint, Margaret S. Mahler, D. W. Winnicott, John Bowlby, W. R. D. Fairbairn und – beigefügt als lokales Kolorit – Horst-Eberhard Richter.
Guido Meyer offeriert dem Leser in den einzelnen Kapiteln einen kenntnisreichen, sorgfältig recherchierten Blick auf die Beiträge dieser Autoren, in einer klaren Darstellung, die weit über das Thema Angst hinausreicht und einem rasch eine hilfreiche Übersicht über das Werk der genannten Psychoanalytiker bietet. Deshalb ist dieser Band besonders zu empfehlen.
Christian Maier

Guido Meyer: Konzepte der Angst in der Psychoanalyse. Band 2: 1950–2000, 1. Halbband. Wissen & Praxis 137. Brandes & Apsel, Frankfurt am Main, 2007, 424 Seiten, Paperback, 29,90 Euro
Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige