ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2007Helicobacter pylori: mehr Eradikationen durch sequenzielle Therapie

MEDIZIN: Referiert

Helicobacter pylori: mehr Eradikationen durch sequenzielle Therapie

Dtsch Arztebl 2007; 104(46): A-3189 / B-2806 / C-2708

ME

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eine sequenzielle Antibiotikabehandlung führte zur Eradikation von Helicobacter pylori bei 89 %, bei der Standardtherapie lediglich bei 77 % der Studienteilnehmer. Dies ist das Ergebnis einer placebokontrollierten randomisierten Studie mit 300 Probanden. Die Patienten waren mit H. pylori infiziert und litten an einem Ulkus oder an einer Dyspepsie. Nach der Randomisierung erhielten sie entweder eine 10-tägige Standardbehandlung mit zweimal täglich 40 mg Pantoprazol, 500 mg Clarithromycin‘ und 1 g Amoxicillin oder eine sequenzielle Therapie. Diese bestand aus einer 5-tägigen Gabe von zweimal täglich 40 mg Pantoprazol, 1 g Amoxicillin und einem Placebo, gefolgt von 40 mg Pantoprazol, 500 mg Clarithromycin und 500 mg Tinidazol für weitere 5 Tage. 4 und 8 Wochen nach der Antibiose untersuchten die Autoren mit einem 13C-Atemtest den Erfolg der Eradikation. Unerwünschte Wirkungen verzeichneten man in beiden Gruppen bei jeweils 17 % der Probanden. Die häufigsten Nebenwirkungen waren epigastrische Schmerzen und milde verlaufende Diarrhö.
Die niedrigere Eradikationsrate nach der Standardbehandlung führen die Autoren auf eine zunehmende Clarithromycinresistenz zurück. In der Studie hatten 17 % der Studienteilnehmer H. pylori mit einer Clarithromycinresistenz. In dieser Subgruppe erreichte die sequenzielle Behandlung eine Eradikation bei 89 %, wohingegen dies bei der Standardtherapie lediglich bei 29 % der Fall war. Die Studie wurde in Italien durchgeführt. Es ist nicht klar, ob in Deutschland ein ähnliches Resistenzprofil von H. pylori besteht und somit die Ergebnisse übertragbar sind. me

Vaira D, Zullo A, Vakil N et al.: Sequential therapy versus standard triple-drug therapy for Helicobacter pylori eradication. A randomized trial. Ann Intern Med 2007; 146: 556–63.
E-Mail: vairadin@med.unibo.it

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema