ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2007Leo Koslowski †: Angesehener Kliniker und Lehrer

PERSONALIEN

Leo Koslowski †: Angesehener Kliniker und Lehrer

Dtsch Arztebl 2007; 104(46): A-3190 / B-2807 / C-2709

Domres, Bernd

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Leo Koslowski. Foto: Anne Faden
Leo Koslowski.
Foto: Anne Faden
Prof. Dr. med. Leo Koslowski, ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) und langjähriger Direktor der chirurgischen Universitätklinik in Tübingen, ist am 13. Oktober im Alter von 85 Jahren gestorben. Unter seiner Leitung wandelte sich die Tübinger Klinik zu einem modernen Haus mit zahlreichen Fachabteilungen, unter anderem Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie Transplantationschirurgie. Als Präsident der DGCH befürwortete er das Zusammenhalten der chirurgischen Fächer innerhalb der Fachgesellschaft.
Geboren wurde Koslowski im ostpreußischen Liebstadt als Sohn eines Landarztes. Nach seinem Studium arbeitete er am Pathologischen Institut der Universität Göttingen. 1958 habilitierte er sich an der Universität Freiburg über Brandverletzungen – bei seinem Lehrer, dem Sauerbruch-Schüler Prof. Hermann Krauss. Wissenschaftlich beschäftigte sich Koslowski auch in der Folge mit Brandverletzungen. Während seiner Tätigkeit in der Berufsgenossenschaftlichen Klinik Ludwigshafen konzipierte er ein Zentrum für Brandverletzte. 1968 erhielt er den Ruf nach Tübingen. Generationen von Ärzten haben von ihm gelernt, dass Chirurgie nicht nur ein Handwerk ist, sondern der Respekt vor dem Patienten zum Beruf gehört.
Für sein Engagement im Katastrophenschutz und in der Schutzkommission des Bundesministers des Inneren erhielt er das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Prof. Dr. med. Bernd Domres
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige