THEMEN DER ZEIT

Zum Nachlesen

Dtsch Arztebl 2007; 104(47): A-3244 / B-2855 / C-2754

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der Reihe „Akzente: Texte – Materialien – Impulse“, herausgegeben vom Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen (www.kircheundgesellschaft.de), ist erschienen: „Ethische Aspekte der Nanotechnologie. Eine Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in der EKD“ (Heft 14). Darin entwickeln die Autoren ethische Kriterien für eine Beurteilung der Nanotechnologie unter Berücksichtigung von Gesundheits- und Umweltaspekten. Die Publikation kann auch als PDF-Datei aus dem Internet heruntergeladen werden.
Lesenswert ist darüber hinaus das Positionspapier des Öko-Instituts e.V. Freiburg „Chancen der Nanotechnologien nutzen! Risiken rechtzeitig erkennen und vermeiden!“ (www.oeko.de/oekodoc/472/2007-077-de.pdf). Der Titel umreißt bereits die Tendenz des Papiers: Die Autoren plädieren für eine sachliche Abwägung der Chancen und Risiken der Nanotechnologie und lehnen ein „unspezifisches Moratorium“ für die Verwendung von Nanomaterialien ab, weil dies „die Entwicklung und damit auch die Realisierung möglicher Chancen pauschal unterbindet“. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema