ArchivDeutsches Ärzteblatt47/2007Kinder von Suchtkranken: Broschüre für die praktische Hilfe

MEDIEN

Kinder von Suchtkranken: Broschüre für die praktische Hilfe

Dtsch Arztebl 2007; 104(47): A-3249 / B-2860 / C-2760

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mehr als 2,5 Millionen Kinder wachsen mit mindestens einem suchtkranken Elternteil auf. In jeder zwölften Familie ist ein Kind mit Alkoholabhängigkeit konfrontiert. Rund 40 000 bis 60 000 Kinder leben mit Eltern, die von illegalen Drogen abhängig sind. Diese Kinder sind einer Vielzahl von sozialen und gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Zusätzlich besteht ein erhöhtes Risiko, als Erwachsener selbst suchtkrank zu werden. Hier setzt das Projekt „Kindern von Suchtkranken Halt geben“ an, das vom BKK-Bundesverband zusammen mit dem Bundesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe getragen wird. Die Initiative will Ärzte, Lehrer, Erzieher und Mitarbeiter der Jugendhilfe für das Thema sensibilisieren und die praktische Hilfe verbessern. In diesem Rahmen wurde eine Praxishilfe erstellt. Die Broschüre kann kostenfrei per E-Mail unter gesundheitsmedien@bkk-bv.de bestellt werden und steht auch zum Download im Internet bereit unter www.bkk.de. PB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema