PHARMA

KURZ INFORMIERT

Dtsch Arztebl 2007; 104(47): A-3276

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Elternbroschüre zu Masern, Mumps, Röteln und Windpocken – Die überarbeitete Elternbroschüre „Schutz vor Masern, Mumps, Röteln und Windpocken“ (MMRV) steht jetzt zur Verfügung. Sie bietet umfangreiche Informationen zu den vier wichtigen Kinderkrankheiten. Die Broschüre enthält zudem den Impfkalender sowie wichtige Fragen und Antworten im Zusammenhang mit der Impfung gegen MMRV. Durch die integrierte „Erklärung der Eltern“ wird die Dokumentation der Aufklärung erleichtert.
Die Firma GlaxoSmithKline bietet in Deutschland drei Impfstoffe gegen diese vier wichtigen Kinderkrankheiten an: Priorix® (gegen Masern, Mumps und Röteln), Varilrix® (gegen Varizellen) sowie Priorix-Tetra® (gegen MMRV).
Die Broschüre kann kostenlos beim Med Info & Service Center von GlaxoSmithKline angefordert werden. Telefon: 08 00/1 22 33 55, Fax: 08 00/1 22 33 66, oder E-Mail: service.info@gsk.com.
Leukämie-Studienregister online – Prototyp eines Welt­gesund­heits­organi­sation(WHO)-konformen Studienregisters im „Kompetenznetz akute und chronische Leukämien“ sorgt für mehr Transparenz und Qualität klinischer Studien in der Leukämieforschung. Im September 2006 hat das Leukämie-Informationszentrum am Universitätsklinikum Frankfurt/Main unter www.kompe tenznetz-leukaemie.de in Deutschland ein internetbasiertes Studienregister bereitgestellt.
Gemäß inhaltlicher und technischer Vorgaben der WHO/ICTRP (International Clinical Trials Registry Platform) wurde das deutsche Leukämie-Studienregister aktuell neu programmiert. Es erfüllt damit alle geforderten Kriterien und ist als Mitgliedsregister bei der WHO gemeldet. Das Studienregister ist zweisprachig (deutsch/englisch) und umfasst derzeit 100 deutsche und 30 europäische Leukämiestudien. Über den geforderten Basisdatensatz hinaus bietet das Register die Möglichkeit zum Download von Leukämie-Studienprotokollen und Begleitdokumenten für registrierte Ärzte und Studienpersonal. Es stehen detaillierte Informationen über Studiengruppen, Labore und an Studien beteiligte Kliniken zur Verfügung. Durch die Anbindung an die Studiengruppen und das Kompetenznetz profitieren Studiengruppen, Studienärzte und Patienten, da essenzielle Informationen zur Studiendurchführung jederzeit aktuell verfügbar sind.
Der Link zum Register lautet: www.kompetenznetz-leukaemie.de (Pfad: Ärzte > Studien > Therapie studien).

Leuprorelin-Depot in fester Implantatform – Acht von zehn Prostatakarzinome wachsen primär hormonabhängig. In diesen Fällen eines stark Testosteron-sensitiven Tumorwachstums bewirkt eine medikamentöse Hormontherapie mit LHRH(Luteinisierendes Hormon-Releasing-Hormon)-Analoga, wie zum Beispiel Leuprorelin, in vielen Fällen eine Verkleinerung der Tumorgröße beziehungsweise einen Wachstumsstopp, wovon Patienten vor allem im fortgeschrittenen Erkrankungsstadium profitieren. Mit Leuprone®-Hexal®-1-Monatsdepot und -3-Monatsdepot bietet Hexal den Wirkstoff Leuprorelin erstmals in Form eines festen Polymerimplantats an. Das Implantat, das der Hexal-eigenen Entwicklung entstammt, wird mit einer einfach anzuwendenden Fertigspritze verabreicht. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema