ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2007Ultraschall in der Anästhesie und Intensivmedizin. Lehrbuch der Ultraschalldiagnostik

MEDIEN

Ultraschall in der Anästhesie und Intensivmedizin. Lehrbuch der Ultraschalldiagnostik

Dtsch Arztebl 2007; 104(49): A-3398 / B-2987 / C-2883

Grau, Thomas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anästhesiologie: Exzellente Grundlage

Während in vielen Fachgebieten, wie zum Beispiel in der Gynäkologie und der Inneren Medizin, die Ultraschalldiagnostik bereits seit Jahrzehnten unabdingbar ist, spielt dieses schonende bildgebende Verfahren in den letzten Jahren auch in der Anästhesiologie eine zunehmend wichtige Rolle. Vor allem durch die Entwicklung im Bereich der Gerätetechnik, verbunden mit einer Miniaturisierung der Ultraschallsysteme, können die mobilen Geräte nun auch in der Anästhesiologie zum Einsatz kommen.
Das Lehrbuch der Ultraschalldiagnostik, speziell zugeschnitten auf den Bereich Anästhesiologie und Intensivmedizin, umfasst neben den Grundlagen der Ultraschalldiagnostik ausführliche Kapitel mit anschaulicher bildlicher Darstellung zu den klinischen Einsatzmöglichkeiten. Neben Anwendungen von Ultraschall beim Anlegen zentralvenöser Katheter, der kardiologischen Diagnostik (transthorakale und transösophageale Echokardiografie) und in der Notfallmedizin wird dem Einsatz in der Regionalanästhesie ein großer Stellenwert eingeräumt. Hierbei wird sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern der Einsatz des Ultraschalls bei peripheren wie auch bei rückenmarknahen Blockaden ausführlich und nachvollziehbar dargestellt.
Durch die Mitwirkung zahlreicher renommierter Autoren, die sich auch wissenschaftlich mit dem Einsatz von Ultraschall beschäftigen, gewinnt das Lehrbuch weiter an Wert. Da die Anwendung von Ultraschall jedoch von bewegten Bildern lebt, würde das Buch durch das Beifügen einer CD-ROM mit kurzen Filmen zu den einzelnen Techniken zusätzlich abgerundet. Trotz dieses kleinen Kritikpunkts stellt das Lehrbuch in seiner ersten Auflage eine exzellente Grundlage für die Ultraschallbildgebung dar. Denn es kann bereits heute davon ausgegangen werden, dass die Anwendung von Ultraschall, einerseits im Sinn der Patientensicherheit, andererseits aber auch im Rahmen der Prozessoptimierung im OP, in der Anästhesiologie in Zukunft unabdingbar sein wird. André Gottschalk

Thomas Grau (Hrsg.): Ultraschall in der Anästhesie und Intensivmedizin. Lehrbuch der Ultraschalldiagnostik. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, 2007, 414 Seiten, gebunden, 79,95 Euro
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema