ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2007Ratgeber online: Arzneimittel per Web

MEDIEN

Ratgeber online: Arzneimittel per Web

Dtsch Arztebl 2007; 104(49): A-3399 / B-2988 / C-2884

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei der Nutzung von Gesundheitsinformationen aus dem Internet sowie beim Bezug von Arzneimitteln über das Internet ist es schwierig, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Der Europarat und das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium haben deshalb eine Entscheidungshilfe zusammengestellt, die Patienten eine Bewertung der gefundenen Informationen und Angebote erleichtern soll (zu finden unter der – etwas umständlichen – Internetadresse: www.bmg.bund.de/ cln_041/ nn_600148/DE/Themenschwerpunkte/ Gesundheit/ Arzneimittel/ Versandhandel/ Arzneimittel-u-Internet,param=.html).
Seit Januar 2004 ist der Versandhandel mit Arzneimitteln in Deutschland erlaubt, sodass Patienten Arzneimittel „per Mausklick“ aus dem Internet beziehen können. Die Website warnt vor illegalen Praktiken, gibt Tipps, wie sich Gesundheitsrisiken vermeiden lassen, und listet auf, woran eine seriöse Internetseite zu erkennen ist. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema