ArchivDeutsches Ärzteblatt15/1997Antibiotika bei Atemwegsinfektionen: Auf breites Wirkprofil achten

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Antibiotika bei Atemwegsinfektionen: Auf breites Wirkprofil achten

Vetter, Christine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Atemwegsinfektionen nehmen seit Jahren kontinuierlich an Häufigkeit zu. Bei Patienten mit chronischen Grunderkrankungen - wie Diabetes mellitus oder koronarer Herzkrankheit - können sich schwere Bronchitiden oder eine Pneumonie rasch zu einem gravierenden Krankheitsbild auswachsen.


Cefpodoxim gut verträglich
Dieses Risiko gilt es zu vermeiden, betonte Dr. Horst Luckhaupt (Bochum) bei einer von der Albert-Roussel Pharma GmbH veranstalteten Pressekonferenz in Köln. Schon initial sollte nach seinen Worten auf die Verordnung eines möglichst breit wirksamen Antibiotikums geachtet werden. Dies gilt auch für Risikogruppen wie etwa starke Raucher, Alkoholkranke oder Patienten mit schlechter Lungenfunktion.
Bei Infektionen der oberen wie auch unteren Atemwege hat sich der Wirkstoff Cefpodoxim, ein orales Cephalosporin der dritten Generation, bewährt. Es umfaßt nicht nur die Leitkeime von Atemwegsinfektionen, sondern bekämpft generell grampositive wie auch gramnega-tive Erreger. Cefpodoxim wirkt klinisch und bakteriologisch genauso gut wie gängige Antibiotika, zeichnet sich jedoch durch eine deutlich bessere Verträglichkeit und nur geringe gastrointestinale Nebenwirkungen aus, so Dr. Joa-chim Lorenz (Lüdenscheid).
Mit Orelox® 200 gibt es nun eine neue patientenfreundliche Darreichungsform: die Patienten müssen nur zweimal täglich eine Ta-blette einnehmen, also halb soviel wie bei herkömmli-chen Präparaten. Dies kann laut Luckhaupt entscheidend zum Therapieerfolg beitragen, da nur 50 Prozent der Patienten die ihnen verordneten Antibiotika korrekt einnehmen. Christine Vetter

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote