ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSSUPPLEMENT: PRAXiS 5/2007Module für das Bild- und Dokumentenarchiv

SUPPLEMENT: PRAXiS

Module für das Bild- und Dokumentenarchiv

Dtsch Arztebl 2007; 104(50): [29]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Version 2.0 des Bild- und Dokumentenarchivs „mediDOK“ für den niedergelassenen Bereich wurde unter Microsoft .NET entwickelt (www.medidok.de). Das drei-stufige Client-Server-Konzept mit einem Datenbankmanagement in Verbindung mit dem Microsoft-SQL-Server sorgt für Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet. Neue Medien, wie elektronische Faxe, E-Mails und digitale Videoformate, lassen sich ebenso einfach in das Archiv integrieren wie gescannte Briefe oder digitale Fotos. Mit der Version 2.0 wurden neue Module umgesetzt. Dazu zählt der „Printer“, mit dem aus jeder Windows-Anwendung ein Ausdruck direkt in die Archivsoftware erstellt werden kann. Die Daten werden dabei bildhaft und unveränderbar abgelegt. Das „Außenstellen“-Modul wurde speziell für externe Operationssäle, Zweitpraxen oder überörtliche Gemeinschaftspraxen entwickelt. Diese können an verschiedenen Standorten Dokumente und Bilder erfassen und zu einem späteren Zeitpunkt die mediDOK-Daten in ein zentrales Archiv ablegen. Eine Synchronisation der Daten vermeidet Doppelablagen und sorgt für einen automatisierten Abgleich. Mit dem Modul „Patienten-CD-Import“ lassen sich Patienten-CDs in das Archiv importieren (DICOM-Format). Die gewünschten Bilder werden beim Import ins JPEG-Format umgewandelt, gespeichert und so in den Praxisablauf eingegliedert. Anwender, die das mediDOK Bild- und Dokumentenarchiv ab dem 1. Oktober 2006 gekauft haben, können im Rahmen der Innovationsgarantie ohne weitere Lizenzkosten auf die neue Version umsteigen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema