ArchivDeutsches Ärzteblatt15/1997Kunstpräsentation: Bilder aus Tönen

VARIA: Feuilleton

Kunstpräsentation: Bilder aus Tönen

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Zum Auftakt einer von der Schering Aktiengesellschaft veranstalteten Kunstaktion wurden Ärzte aufgefordert, Ultraschallbilder zur Verfügung zu stellen. In Zusammenarbeit mit Prof. Jankowski von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach entstanden dann "ganz andere" Bilder aus Tönen: die Studenten der Arbeitsgruppe erhielten die Aufgabe, auf Grundlage der eingesandten Bilder, das Thema Ultraschall künstlerisch umzusetzen. Sie sollten Ultraschall als Technik betrachten, die "Bilder aus Tönen" entstehen läßt.
Die Studenten gingen eifrig ans Werk, und so entstanden Kunstobjekte, die auf den unterschiedlichsten Blickwinkeln und Vorgehensweisen basieren. Diese Kunstobjekte wurden im Rahmen einer Kunstpräsentation jetzt vorgestellt.
Zusätzlich wurden von einer Jury, bestehend aus Kunstexperten, einem Medienvertreter und Schering, drei Preisträger für die besten Exponate ermittelt und anläßlich der Kunstpräsentation prämiert. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote