ArchivDeutsches Ärzteblatt1-2/2008Dirk Drees: Ausstieg beschlossene Sache

PERSONALIEN

Dirk Drees: Ausstieg beschlossene Sache

Dtsch Arztebl 2008; 105(1-2): A-36 / B-31 / C-31

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dirk Drees Foto: gematik
Dirk Drees Foto: gematik
Ein weiterer herber Rückschlag für das Projekt zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte dürfte die Ankündigung des technischen Geschäftsführers, Dirk Drees, sein, seinen Vertrag nach Ablauf der vereinbarten drei Jahre nicht zu verlängern. Drees (45) hat die Gesellschafterversammlung der Betriebsgesellschaft gematik Mitte Dezember 2007 in Berlin darüber informiert, dass er seinen Vertrag zum 30. November 2008 gekündigt hat. Im vierten Quartal 2008 soll – nach langen Verzögerungen – auch der Rollout der Gesundheitskarte beginnen.
Der bei den Projektbeteiligten wegen seiner fachlichen Kompetenz und pragmatischen Einstellung hoch geschätzte IT-Experte hatte die technische Entwicklung des Telematikprojekts seit November 2005 vorangetrieben. Seit Oktober 2006 leitete er die Geschäfte zusammen mit dem kaufmännischen Geschäftsführer, Peter Bonerz. Drees begründete seinen Rückzug aus dem Projekt vor allem mit dem Wunsch, sich wieder stärker seiner Familie im Rheinland widmen zu können.
Die Gesellschafter, die diese Entscheidung bedauert und Drees ihren Dank ausgesprochen haben, hoffen nun, „dass die bisherige vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Herrn Drees, dem kaufmännischen Geschäftsführer, Peter Bonerz, und den Gesellschafterorganen bis zum Ende der Vertragslaufzeit fortgesetzt werden wird“. Denn einen geeigneten Nachfolger für einen der schwierigsten Jobs der Gesundheitsbranche zu finden, könnte etwas länger dauern. Heike E. Krüger-Brand
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema