Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Zu dem höchst interessanten Artikel von Professor Thomann über die Contergan-Katastrophe erlaube ich mir, folgende Anmerkung zu machen: Der Entdecker des Zusammenhangs zwischen Contergan-Einnahme und dem Auftreten von kindlichen Missbildungen, Prof. Dr. Widukind Lenz, war nicht in erster Linie Kinderarzt, sondern Humangenetiker. Ab Mitte der Sechzigerjahre war Professor Lenz Direktor des Humangenetischen Instituts der Universität Münster.
Dr. med. Joachim Bogdanski,
Schaberger Straße 91a, 42659 Solingen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige