SPEKTRUM: Leserbriefe

Personalia: Irrtum

Jahnecke, J.

Zu der Meldung, daß Prof. Dr. med. Norbert Maurin zum Chefarzt der Medizinischen Klinik des St. Johannes-Hospitals in Bonn berufen wurde, in Heft 9/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kann man in Deutschland im "biblischen" Alter von 69 Jahren noch Chefarzt in einem Akutkrankenhaus werden? Diese Frage ist mit einem klaren Ja zu beantworten, wenn man der Meldung Glauben schenkt. Danach übernahm Prof. Maurin unlängst die Stelle des Chefarztes als Nachfolger von Prof. Dr. med. Joachim Jahnecke, "der die Abteilung seit 1993 leitete" (es hätte 1973 heißen müssen, die Red.).
. . . Was mag der Jahnecke, der am Tage der Amtsabgabe als Methusalem unter den aktiven Chefärzten gerade sein 73. Lebensjahr vollendet hatte, vor seiner kurzen Chefarztzeit bloß getrieben haben? Möglicherweise hat er nach seinem Staatsexamen 1953 einen vierzigjährigen Anlauf gebraucht, um im Seehofer-Zeitalter als Chefarzt bestehen zu können? Oder sah er immer nur so alt aus, während er in Wahrheit noch weit vor dem Ruheständler-Alter schon nach vier Jahren wieder "gefeuert" wurde? Oder irrt nur unser DÄ - was die unwahrscheinlichste Variante der Geschichte wäre?
Prof. Dr. med. J. Jahnecke, Höhenweg 101, 53127 Bonn
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote