ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2008Chirurgie: Nachwuchs-Kampagne gestartet

AKTUELL

Chirurgie: Nachwuchs-Kampagne gestartet

Dtsch Arztebl 2008; 105(4): A-127 / B-115 / C-115

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Besonders junge Ärztinnen im Visier: Der Berufsverband Deutscher Chirurgen kämpft gegen den Nachwuchsmangel.
Besonders junge Ärztinnen im Visier: Der Berufsverband Deutscher Chirurgen kämpft gegen den Nachwuchsmangel.
Mit der bundesweiten Kampagne „Nur Mut! Kein Durchschnittsjob: ChirurgIn“ will der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) gezielt über das Berufsbild Chirurgie informieren. Ab sofort bietet er im Internet unter www.chirurg-werden.de interessierten Studentinnen und Studenten sowie jungen Ärztinnen und Ärzten praxisorientierte Informationen über den Arbeitsalltag, Tipps für die chirurgische Weiterbildung und aktuelle Daten über die Zukunftschancen innerhalb des Fachs an. Gleichzeitig sind Informationsveranstaltungen an den Hochschulen geplant. Eng verbunden mit der Kampagne ist das Patenschaftsprogramm des BDC, in dem engagierten jungen Chirurgen ein erfahrener Kollege als persönlicher Berater und Mentor zur Seite gestellt wird.
Hintergrund für die Kampagne ist ein spürbarer Nachwuchsmangel im Fach Chirurgie. Als Gründe für das geringere Interesse werden neben der langen Weiterbildungszeit und der hohen Arbeitsbelastung auch die sehr hierarchische Berufsstruktur und eine unstrukturierte Weiterbildung genannt. Mit der Kampagne wolle man deshalb auch die Oberärzte und Chefärzte innerhalb der Chirurgie ansprechen. ER
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema