MEDIZIN: Referiert

Antivirale Therapie bei Hepatitis C: 16 oder 24 Wochen?

Dtsch Arztebl 2008; 105(4): 70

Rösch, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Für die Behandlung der chronischen Hepatitis C der Genotypen 2 und 3 wird derzeit in Deutschland eine Kombinationsbehandlung mit pegyliertem Interferon-a und Ribavirin über 24 Wochen empfohlen. In etwa 80 % der Fälle gelingt es damit, die Viruslast beziehungsweise die virusspezifische DNA unter die Nachweisgrenze, 6 Monate nach Therapieende analysiert, zu senken.
In einer Studie mit 132 teilnehmenden Zentren wurden 1 469 Patienten mit chronischer Hepatitis C der genannten Serotypen in 2 Studienarme unterteilt, die entweder 16 Wochen lang oder 24 Wochen lang mit 180 µg Peginterferon-alfa wöchentlich sowie zweimal täglich 400 mg Ribaverin behandelt wurden. Die HCV-DNA wurde nach 4, 12, 16 und 24 Wochen während der Behandlung sowie 12 und 24 Wochen nach Therapieende bestimmt. Die Analyse der Studiendaten erfolgte als Nicht-Unterlegenheitsnachweis, ausgehend von einer virologischen Response von 10 % nach 24-wöchiger Therapie. Als Nicht-Unterlegenheit wurde definiert, dass die 16-wöchige Behandlung bei mindestens 74 % ebenfalls eine anhaltende virologische Antwort generieren würde. Dieses Studienziel wurde nicht erreicht; die 16-wöchige Behandlung war der 24-wöchigen signifikant unterlegen (OR < 0,7).
Fazit: Die Empfehlung der 24-wöchigen Kombinationstherapie sollte beibehalten werden; eine 16-wöchige Behandlung bedingt zwar eine Kostenersparnis von 4 000 Euro, führt aber zu deutlich schlechteren Ergebnissen. w

Shiffman MI et al.: Peginterferon alfa-2a and ribaverin for 16 or 24 weeks in HCV geno-type 2 or 3. N Engl J Med 2007; 357: 124–34.
E-Mail: mshiffma@vcu.edu

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige