ArchivDeutsches Ärzteblatt15/1997Arzneimittelbudget: KV Sachsen und Kassen vor der Einigung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Arzneimittelbudget: KV Sachsen und Kassen vor der Einigung

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS DRESDEN. Nach monatelangem Tauziehen stehen die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen und die sächsischen Krankenkassenverbände nun vor einer Einigung über das Arzneimittelbudget. Die Höhe des Budgets für 1995 ist festgelegt. Danach ergibt sich ein Überschreitungsbetrag von rund 49 Millionen DM, der im jetzt laufenden Jahr eingespart werden soll.
Für 1996 gehen KV und Kassen von einer Überschreitung in Höhe von rund 200 Millionen DM aus. Dieser Betrag soll durch entsprechende Einsparungen in 1998 ausgeglichen werden. Die Vertragspartner verständigten sich schließlich auf die Erarbeitung eines Maßnahmenkataloges zur Sicherung einer bezahlbaren, medizinisch notwendigen und qualitativ hochwertigen Arzneimittelversorgung. JM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote