ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2008Palliativmedizin: Portal für Angehörige

MEDIEN

Palliativmedizin: Portal für Angehörige

Dtsch Arztebl 2008; 105(5): A-216 / B-194 / C-194

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eine Webseite speziell für Angehörige, in deren Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis schwer kranke Menschen leben, die durch ein Tumorleiden oder eine andere fortschreitende Erkrankung in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt sind, ist unter der Adresse www.palliativ-portal.de online zu finden. Das Portal soll Betroffene dabei unterstützen, über das Internet den in ihrer Nähe befindlichen fachkompetenten Palliativmediziner beziehungsweise eine Palliativstation zu finden und darüber hinaus Informationen zum Thema zu erhalten. Das Angebot ist auf Initiative von Dr. med. Jörg Cuno entstanden. Er ist Leiter der Palliativstation im Hospizhaus Sozialstiftung Bamberg und durch die intensive Zusammenarbeit mit der lokalen Hospizakademie und dem Hospizverein mit den Sorgen und Ängsten vieler Betroffener vertraut. Ziel der Plattform ist es, ein bundesweites Netz für Angehörige zu schaffen, in dem sich diese informieren und eventuell auch über ein Blogsystem austauschen können. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema