szmtag Ausschreibungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungsförderpreis „Pädiatrische Infektiologie“ – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Dotation: 10 000 Euro. Gefördert werden insbesondere pädiatrisch-infektiologische Forschungsvorhaben mit dem Ziel, Erkenntnisse zur Pathogenese, Diagnostik, Therapie oder Prophylaxe von infektiösen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu gewinnen. Bewerber sollen nicht älter als 45 Jahre alt sein. Bewerbungen (bis zum 1. März) an: Prof. Dr. med. R. Berner, Vorsitzender der DGPI, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Mathildenstraße 1, 79106 Freiburg.
Wissenschafts-Preise – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Arzneipflanzenforschung. Ausgeschrieben sind der Dr.-Willmar-Schwabe-Preis (Einsendeschluss: 15. April) sowie der Egon-Stahl-Preis in Bronze (Einsendeschluss: 15. März). Detaillierte Informationen im Internet unter: www.ga-online.org. Bewerbungen an: Prof. Dr. Brigitte Kopp, Department für Pharmakognosie, Universität Wien, Pharmazie-Zentrum, Althanstraße 14, A-1090 Wien.
Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus – ausgeschrieben für herausragende journalistische Leistungen im Wissenschaftsbereich. Die Preise sind in den Kategorien Print und elektronische Medien ausgeschrieben und mit jeweils 5 000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 1. März. Rückfragen und Ausschreibungsunterlagen: Team des Veranstaltungsforums der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, Taubenstraße 23, 10117 Berlin, Telefon: 0 30/27 87 18-22,-23, Fax: 0 30/27 87 18-18,
E-Mail:gvhpreis@vf-holtzbrinck.de.
Dr.-Walter-und-Luise-Freundlich-Preis – ausgeschrieben von der Dr.-Walter-und- Luise-Freundlich-Stiftung.Dotation: erster Preis 15 000 Euro und zweiter Preis 10 000 Euro. Der Förderpreis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zum Thema „Innovative immuntherapeutische Ansätze bei der Psoriasis“ vergeben. Bewerbungen (bis zum 14. März) in fünffacher Ausfertigung an: Dr.-Walter-und-Luise-Freundlich-Stiftung, c/o Frankfurter Sparkasse 18 22, (Stiftungsverwaltung), 60255 Frankfurt am Main. Weitere Informationen im Internet unter: www.freundlich-stiftung.de.
Forschungspreis – ausgeschrieben vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für Förderung methodischer Arbeiten mit dem Ziel der Einschränkung und des Ersatzes von Tierversuchen. Dotation: bis zu 15 000 Euro. Der Preis wird für wissenschaftliche Arbeiten ausgeschrieben, die einen Beitrag zur Weiterentwicklung phamakologisch-toxikologischer Untersuchungsverfahren leisten. Bewerbungen (bis zum 31. März) an: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Referat 321, Rochusstraße 1, 53123 Bonn. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote