ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2008Arztberuf: Keinen Plan
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wenn man den oben genannten Artikel liest, bestätigt sich nur das, was wir eigentlich schon lange wissen: Sowohl die deutschen Politiker als auch unsere obersten Standesvertreter haben, wie es so schön heißt, „keinen Plan“. Wie sonst wäre es zu erklären, dass man noch vor wenigen Jahren den jungen Medizinern empfohlen hat, sich alternative Betätigungsfelder oder einen Job im Ausland zu suchen, aber auf gar keinen Fall im deutschen Gesundheitswesen kurativ tätig zu werden, heute dagegen erstaunt feststellt, dass es in Deutschland an medizinischem Nachwuchs fehlt . . . Aus den Statistiken war auch schon vor Jahren zu erkennen, dass es in absehbarer Zeit an ärztlichem Nachwuchs mangeln wird. Unter diesem Gesichtspunkt wäre es doch logisch gewesen, die ärztliche Tätigkeit im stationären und vor allem im ambulanten Bereich für junge Mediziner derartig attraktiv zu machen, dass gar kein Student erst auf die Idee kommt, einen anderen Berufsweg einzuschlagen. Leider ist genau das Gegenteil passiert. So kommt es, dass allein in unserer näheren Umgebung in den letzten Jahren mehrere allgemeinmedizinische und kinderärztliche Praxen aus Altersgründen geschlossen wurden, ohne dass sich ein Nachfolger fand. Die Patienten verteilten sich logischerweise auf die übrig gebliebenen Kollegen, die dies weitgehend klaglos akzeptierten. Immerhin kann man ja, wenn man nachweislich eine bestimmte Zahl neuer Patienten aus geschlossenen Praxen behandelt, nach einigen Quartalen eine Erhöhung des individuellen Regelleistungsvolumens beantragen. Aber noch wichtiger ist der Faktor Zeit, denn diese ist nicht unbegrenzt verfügbar . . .
Dr. med. Ralph Müller, Gartenstraße 13,
08340 Schwarzenberg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote