ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2008Kinderbetreuung in Krankenhäusern: Lob von der Familienministerin

AKTUELL

Kinderbetreuung in Krankenhäusern: Lob von der Familienministerin

Rieser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ursula von der Leyen in der Kindertagesstätte der Unfallklinik Murna, Foto: BGU Murnau
Ursula von der Leyen in der Kindertagesstätte der Unfallklinik Murna, Foto: BGU Murnau
Als „herausragendes Beispiel für familienfreundliche Unternehmenspolitik“ hat Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei einem Besuch die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau in Bayern gewürdigt. „Wer heute Familienfreundlichkeit sät, der wird morgen hohe Motivation und Effizienz ernten – und das Potenzial gut ausgebildeter Fachleute“, betonte von der Leyen.

Die Unfallklinik Murnau hat bereits 1977 eine eigene Kindertagesstätte (Kita) eröffnet. Mittlerweile stehen 100 Betreuungsplätze zur Verfügung, geöffnet ist die Kita an 365 Tagen im Jahr zwischen 5.15 und 21.30 Uhr. Grundsätzlich können bereits Kinder von der achten Lebenswoche an aufgenommen und Schulkinder bis zum zehnten Lebensjahr betreut werden. Rie

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote