ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2008AOK-Hausarztvertrag: Keine Vertragswerkstatt im Gesundheitswesen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Der freie Arzt ist nur seinen Patienten und sich selbst verantwortlich. Die Qualität der Behandlung ist das Wesentliche. Sie darf gerade in einem Sozialstaat nicht der Ökonomie geopfert werden. Kooperation ist kein Selbstzweck; es ist sorgfältig abzuwägen, wo sie angebracht ist. Die Einzelpraxis ist keineswegs ein überholtes Modell. Vielmehr ist der Trend zur Industrialisierung des Gesundheitswesens zu stoppen, weil diese das Patienten-Arzt-Verhältnis beeinträchtigt. In der Einzelpraxis findet der Patient eine individuelle, kompetente Betreuung und mehr Vertrauen. Gesetzmäßigkeiten aus der Industrie gelten für den Arztberuf nicht: Das Gesundheitswesen ist keine Vertragswerkstatt. Es geht um die gute Betreuung der Patienten durch den Arzt, der in Eigenverantwortung handelt. Der Arzt muss seiner Verantwortung für das Leben, für die Gesundheit seiner Patienten gerecht werden. Vertragswettbewerb ist der Menschen unwürdig.

Dr. Dr. Franz-Josef Broicher, Bergisch Gladbacher Straße 1191, 51069 Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige