ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2008Leibniz-Preise 2008: Wegweisende RNA-Forschung ausgezeichnet

PERSONALIEN

Leibniz-Preise 2008: Wegweisende RNA-Forschung ausgezeichnet

Dtsch Arztebl 2008; 105(9): A-463 / B-413 / C-407

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Elena Conti und Elisa Izaurralde (von links) Foto: privat
Elena Conti und Elisa Izaurralde (von links) Foto: privat
Er ist so etwas wie der Oscar der Forschung: Der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis ist wohl der renommierteste Wissenschaftspreis in Deutschland und zugleich der höchstdotierte. Über 2,5 Millionen Euro können sich die Gewinner dieser Auszeichung freuen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) alljährlich verliehen wird. Zu ihnen zählen in diesem Jahr die beiden Molekularbiologinnen Dr. Elena Conti (41) und Dr. Elisa Izaurralde (48), die sich den Preis für ihre gemeinsamen Forschungserfolge teilen. Sie wurden für ihre grundlegenden Erkenntnisse zum intrazellulären RNA-Transport und zum RNA-Metabolismus ausgezeichnet.

Mit Conti, Direktorin am Max-Planck-Insitut (MPI) für Biochemie in Martinsried, und Izaurralde, Direktorin am MPI für Entwicklungsbiologie in Tübingen, haben sich zwei Forscherinnen gefunden, die sich in ihren Ausrichtungen gut ergänzen. Während Conti sich auf strukturelle Fragen konzentrierte, nahm Izaurralde die funktionellen Aspekte des intrazellulären RNA-Transports unter die Lupe. Auf diese Weise identifizierten und charakterisierten sie eine Reihe von Faktoren, wie Nukleoporine und die Proteine NXF1/p15 und Mtr2. Damit ermöglichten sie neue Einsichten in die hochkomplexe Regulation der Genexpression, so die DFG.

Elf Forscher wurden in diesem Jahr mit einem Leibniz-Preis ausgezeichnet. Ein Mediziner war nicht dabei. Birgit Hibbeler
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema