ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2008Abklärung des rechtsseitigen Unterbauchschmerzes: Radiologisch präzise
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Den Autoren ein Kompliment für die überzeugende Darstellung. Allerdings muss der Artikel aus radiologischer Sicht präzisiert werden. Beim akuten Abdomen – wie hier angesprochen – wird keine Abdomenleeraufnahme angefertigt sondern eine Abdomenübersicht im Stehen oder in Linksseitenlage und immer mit horizontalem Strahlengang. Die Patientenposition muss dafür fünf bis zehn Minuten eingehalten werden. Nur dann lassen sich Perforationen – etwa bei der Divertikulitis – durch Luft rechtsinfradiaphragmal erkennen. Nur dann bilden sich Spiegel ab, deren Niveauunterschiede etwas über die peristaltische Aktivität aussagen. Eine Thoraxaufnahme gehört immer dazu, im Stehen wenn möglich. Für die Harnleitersteinsuche wird primär ein natives CT gefahren – ein kontrastmittelgestütztes CT kann natürlich für andere Fragestellungen angeschlossen werden. Das Ausscheidungsurogramm ist nachrangig.
DOI: 10.3238/arztebl.2008.0162a

Prof. Dr. med. Jörg-Wilhelm Oestmann
Gustave Courbet-Straße 8a
13045 Berlin

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige