ArchivDeutsches Ärzteblatt16/1997Drogenpolitik: Was ist mit unserer Standesehre?

SPEKTRUM: Leserbriefe

Drogenpolitik: Was ist mit unserer Standesehre?

Hammer, B.

Zu dem "Seite eins"-Beitrag "Schritt ins Abseits" von Norbert Jachertz in Heft 7/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Was sollen wir Ärzte denn noch alles machen: Gesunde Föten massenweise abtöten, auf Wunsch Todesspritzen verabreichen, jetzt Drogen austeilen? Genauso würde noch fehlen, daß der Schweralkoholiker und Nikotinkranke von den Ärzten mit Schnaps und Tabak kontrolliert substituiert wird, denn auch hier gibt es Beschaffungskriminalität . . .
Was ist mit unserer Standesehre?
Warum müssen eigentlich Medizinstudenten ein Einserabitur haben?
Dr. med. B. Hammer, Bahnhofstraße 5, 92637 Weiden
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote