ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2008111. Deutscher Ärztetag in Ulm vom 20. bis 23. Mai 2008

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

111. Deutscher Ärztetag in Ulm vom 20. bis 23. Mai 2008

Dtsch Arztebl 2008; 105(9): A-471 / B-427 / C-415

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eröffnungsveranstaltung
Dienstag, 20. Mai 2008, 10.00 Uhr
CongressCentrum Ulm, Einsteinsaal, Basteistraße 40,
89073 Ulm
  1. Begrüßung durch die Präsidentin der Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg
  2. Grußansprachen
  3. Totenehrung
  4. Verleihung der Paracelsus-Medaille der deutschen Ärzteschaft
  5. Referat des Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer
und des Deutschen Ärztetages
  6. Nationalhymne (Musikalische Umrahmung)

Empfang
Im Anschluss, circa 13.00 Uhr, Empfang für die Delegierten, Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Gäste des 111. Deutschen Ärztetages im Foyer des CongressCentrums in Ulm


Plenarsitzungen des 111. Deutschen Ärztetages
Donauhalle Messe Ulm, Großer Saal,
Böfinger Straße 50, 89073 Ulm

Dienstag, 20. Mai 2008, 15.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 21. Mai 2008,  9.00 bis 12.30 Uhr und
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag, 22. Mai 2008,  9.00 bis 12.30 Uhr und
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag, 23. Mai 2008,  9.00 bis ca. 16.00 Uhr


Tagesordnung (Stand: 20. Februar 2008)
TOP I: Gesundheits-, Sozial- und ärztliche Berufspolitik – Gesundheitspolitische Leitsätze der Ärzteschaft
Referent: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jörg-Dietrich Hoppe, Berlin
Präsident der Bundes­ärzte­kammer und des Deutschen Ärztetages und Präsident der Ärztekammer Nordrhein

TOP II: Situation pflegebedürftiger Menschen in Deutschland am Beispiel Demenz
Referent: Prof. Dr. phil. Andreas Kruse, Heidelberg
Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg
Referentin: Frau Dr. med. Cornelia Goesmann, Hannover
Vizepräsidentin der Bundes­ärzte­kammer

TOP III: Arztbild der Zukunft und Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen
Referent: Prof. Dr. med. habil. Jan Schulze, Dresden
Präsident der Sächsischen Lan­des­ärz­te­kam­mer
Referent: Dr. med. Theo Windhorst, Münster
Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe

TOP IV: Auswirkungen der Telematik und elektronischen Kommunikation auf das Patient-Arzt-Verhältnis
Referent: N.N.
Beauftragter für den Datenschutz
Referent: Dr. med. Franz-Joseph Bartmann,
Bad Segeberg
Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein und Vorsitzender des Ausschusses „Telematik“ der Bundes­ärzte­kammer

TOP V: Sachstandsbericht zur (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung
Referent: Dr. med. H. Hellmut Koch, München
Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer und Vorsitzender der Weiterbildungsgremien der Bundes­ärzte­kammer

TOP VI: Tätigkeitsbericht der Bundes­ärzte­kammer
Referent: Prof. Dr. med. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundes­ärzte­kammer und des Deutschen Ärztetages
– Berichterstattung über die Förderinitiative Versorgungsforschung
Referent: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Peter Scriba, München
Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Bundes­ärzte­kammer

TOP VII: Bericht über die Jahresrechnung der Bundes­ärzte­kammer für das Geschäftsjahr 2006/2007 (1. 7. 2006–30. 6. 2007)
a) Bericht der Geschäftsführung zum Jahresabschluss 2006/2007
Referent: Prof. Dr. med. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundes­ärzte­kammer und des Deutschen Ärztetages

b) Bericht des Vorsitzenden der Finanzkommission der Bundes­ärzte­kammer über die Tätigkeit der Finanzkommission und die Prüfung der Jahresrechnung des Geschäftsjahres 2006/2007
Referent: Dr. med. Franz Bernhard M. Ensink,
Göttingen
Vorsitzender der Finanzkommission der Bundes­ärzte­kammer !
TOP VIII: Entlastung des Vorstandes der Bundes­ärzte­kammer für das Geschäftsjahr 2006/2007
(1. 7. 2006–30. 6. 2007)

TOP IX: Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2008/2009 (1. 7. 2008–30. 6. 2009)
a) Bericht der Geschäftsführung
Referent: Prof. Dr. med. Christoph Fuchs, Berlin
Hauptgeschäftsführer der Bundes­ärzte­kammer und des Deutschen Ärztetages
b) Bericht über die Beratungen der Finanzkommission
Referent: Dr. med. Franz Bernhard M. Ensink,
Göttingen
Vorsitzender der Finanzkommission der Bundes­ärzte­kammer

TOP X: Wahl des Tagungsortes für den
113. Deutschen Ärztetag 2010

– Änderungen der Tagesordnung bleiben vorbehalten –

- Das Rahmenprogramm des 111. Deutschen Ärztetages ist nachstehend veröffentlicht.

- Veranstaltungen ärztlicher Körperschaften und Verbände in Zusammenhang mit dem 111. Deutschen Ärztetag werden in einer späteren Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes veröffentlicht.

Organisationsbüro
Deutscher Ärztetag
Bundes­ärzte­kammer
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Ansprechpartner
Dr. Cathrin Becker
Telefon: 0 30/40 04 56-4 05
Fax: 0 30/40 04 56-3 80
E-Mail: cathrin.becker@baek.de
Internet: www.bundesaerztekammer.de

Katrin Thoms
Telefon: 0 30/40 04 56-4 06
Fax: 0 30/40 04 56-3 80
E-Mail: katrin.thoms@baek.de

Kinderbetreuung
Während der Plenarsitzungen des 111. Deutschen Ärztetages besteht für die Delegierten die Möglichkeit, ihre Kinder kostenlos betreuen zu lassen. Anmeldungen bitte bis 14. März 2008 an:

Organisationsbüro Deutscher Ärztetag
Katrin Thoms
Rahmenprogramm und Zimmerreservierung
Südwest Presse + Hapag-Lloyd Reisebüro
Ihre Ansprechpartner: Gaby Vierling, Kerstin Köhler, Tanja Kohler
Telefon: 07 31/14 45-37
Fax: 07 31/14 45-60
E-Mail: g.vierling@swp-hapag-lloyd.de
k.koehler@swp-hapag-lloyd.de
t.kohler@swp-hapag-lloyd.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema