ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2008Vertragsärzte: Kein Wunder
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Es wundert mich nicht, dass die Wirksamkeit von Hausarztmodellen in Zweifel gezogen wird. Jeder niedergelassene Hausarzt hätte deren Unwirksamkeit vorhersagen können, denn sie gehen an den Bedürfnissen der Ärzte und Patienten vorbei. Dies ist kein Wunder, denn sie wurden unter Ausschluss medizinischen Sachverstands von Menschen entworfen, die der Ärzteschaft zutiefst misstrauen. So etwas kann nicht funktionieren. Ich sage voraus, dass auch die Wirksamkeit der Disease-Management-Programme in Zweifel gezogen werden wird, sobald sie einer sauberen statistischen Analyse unterzogen werden. Es ist eine Schande, dass man uns Ärzte zwingt, uns an einem solchen Unsinn zu beteiligen, um das Geld zu erwirtschaften, das wir brauchen, um in unseren Praxen eine gute Medizin für unsere Patienten zu machen . . .

Dr. Alexander Matuschke, Weberweg 2, 28844 Weyhe
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige