ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2008Internetzeitung: „Social Times“

MEDIEN

Internetzeitung: „Social Times“

Dtsch Arztebl 2008; 105(10): A-523 / B-471 / C-459

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Nicht nur „bad news“ sind „good news“ – auch das Positive findet seine Leser. Die Internetzeitung „Social Times“ (www.socialtimes.de) veröffentlicht aktuelle Meldungen zu Engagement und Ehrenamt und stellt Projekte, Aktive und Preisträger vor. Mehr als 23 Millionen Bundesbürger ab 14 Jahren sind gesellschaftlich aktiv. Das Stiftungswesen boomt, und auch Unternehmen haben die Bedeutung des sozialen Engagements entdeckt. So ist nach Angaben der Onlineredaktion innerhalb von drei Jahren ein umfangreiches, leicht zu nutzendes Archiv entstanden, das zusätzlich mit einer Projekt- und Spendendatenbank verknüpft wurde. Mit wenigen Klicks sind chronologisch sortierte Meldungen zu speziellen Interessengebieten abrufbar. Darüber hinaus gibt es eine interaktive Karte mit mehreren hundert Vereinen und Initiativen sowie einen Veranstaltungskalender. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema