PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(12): A-638 / B-562 / C-550

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungspreise – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP). Die Gesellschaft schreibt folgende Preise aus: Kind-Promotionspreis, Dotation: 1 500 Euro, gestiftet von der Firma Kind Hörgeräte, Großburgwedel; Karl-Storz-Preis für Lehre in der Phoniatrie und Pädaudiologie, gestiftet von der Firma Karl Storz, Dotation: 500 Euro; den Annelie-Frohn-Preis, Dotation: 5 000 Euro, für Arbeiten zur Thematik „Förderung hör- und/oder sprachgestörter Kinder“. Des Weiteren schreibt die DGPP den Atos-Medical-Preis für Rehabilitation in der Phoniatrie und Pädaudiologie aus, Dotation: 2 500 Euro, sowie die Gerhard-Kittel-Medaille zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Einsendeschluss für alle genannten Preise ist der 30. April. Bewerbungen an: Präsidentin der DGPP, Frau Prof. Dr. A. am Zehnhoff-Dinnesen, Kardinal-von-Galen-Ring 10, 48149 Münster. Weitere Informationen im Internet unter: www.dgpp.de.

Ludwig-Heilmeyer-Preis – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin. Preiswürdig sind grundlegende wissenschaftliche Arbeiten zu aktuellen Themen der Inneren Medizin. Dotation: 5 000 Euro. Der Bewerber sollte nicht älter als 40 Jahre sein. Bewerbungen in achtfacher Ausfertigung (bis zum 1. Mai) an: Generalsekretär der Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin, Prof. Dr. R. Mies, St.-Antonius-Krankenhaus, Schillerstraße 23, 50968 Köln.

Nachwuchspreis – ausgeschrieben vom Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft, Berlin, für Arbeiten und Projekte, die gesellschaftliche und kulturelle Voraussetzungen und Folgen der medizinischen Forschung und Praxis behandeln und damit zur Gleichberechtigung und Anerkennung von chronisch Kranken und behinderten Menschen beitragen. Dotation: 2 000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai. Weitere Informationen im Internet unter: www.imew.de. Bewerbungen an: Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft gGmbH, Warschauer Straße 58 A, 10243 Berlin, Telefon: 0 30/29 38 17-70.

Wolfgang-Stille-Preis – ausgeschrieben von der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG), für eine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der antimikrobiellen Therapie, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Pfizer-Pharma GmbH. Bewerben können sich Wissenschaftler, die nicht älter als 45 Jahre sind. Die Bewerbungskriterien können im Internet unter www.p-e-g.org in der Rubrik Stipendien/Preise eingesehen werden. Bewerbungen (bis 31. Mai) an: Geschäftsstelle der PEG, Campus Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, von-Liebig-Straße 20, 53359 Rheinbach. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema