PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2008; 105(13): A-688 / B-604 / C-592

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Innovationspreis – ausgeschrieben von der Arbeitsgruppe „Dermatologica“ des H.-G.-Creutzfeldt-Instituts zu Kiel, für ein außergewöhnliches dermatologisches Präparat. Prinzipell kann jede im Gesundheitswesen tätige Person ein entsprechendes Medikament für diese Auszeichnung vorschlagen. Bewerbungen (bis zum 18. April) an: H.-G.-Creutzfeldt-Institut, Arbeitsgemeinschaft „Dermatologica“, Prof. Dr. med. B. Weisser, Exerzierplatz 30, 24103 Kiel. Weitere Informationen im Internet unter: www.creutzfeldt-institut-kiel.de.

Merck-Serono-Dermatologie-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Firma Merck-Serono, Darmstadt, Dotation: 10 000 Euro, für experimentelle und klinische Arbeiten aus dem Spektrum der Psoriasis und weiterer entzündlicher Dermatosen. Bewerbungsschluss ist der 30. Mai. Weitere Informationen im Internet unter: www.raptiva.de oder per Telefon: 08 00/7 27 84 82. Bewerbungen an: Merck-Serono, Elke Schel, Medizinische Abteilung, Dermatologie, Alsfelder Straße 17, 64289 Darmstadt.

Forschungspreise – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Ausgeschrieben sind das Werner-Creutzfeldt-Forschungsstipendium für gastroenterologische Pathophysiologie für jüngere Forscher (bis 40 Jahre), Dotation: 25 000 Euro, gestiftet von der Firma Astrazeneca GmbH, Wedel. Das Harald-Goebell-Stipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist mit 3 000 Euro dotiert und soll jungen (bis 35 Jahre) wissenschaftlich engagierten Ärztinnen und Ärzten in der Gastroenterologie und Hepatologie die Möglichkeit geben, an internationalen wissenschaftlichen Tagungen teilzunehmen. Mit dem Ismar-Boas-Preis werden Dissertationen auf dem Gebiet der Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie der Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten ausgezeichnet. Der Preis ist mit 2 500 Euro dotiert und wird von der Firma Abbott gestiftet. Für grundlegende Arbeiten im Bereich der klinischen Gastroenterologie wird der Martin-Gülzow-Preis, Dotation: 5 000 Euro, gestiftet von der Firma Solvay-Arzneimittel GmbH, verliehen. Für alle der genannten Forschungspreise gilt der Einsendeschluss 31. Mai. Bewerbungen sind an den Präsidenten der Gesellschaft zu richten: Prof. Dr. med. Martin Zeitz, Kongress-Sekretariat, DGVS-Büro, Olivaer Platz 7, 10707 Berlin. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema