ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2008Bekanntmachungen: 20. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: 20. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung

Dtsch Arztebl 2008; 105(13): A-696 / B-608 / C-596

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K. d. ö. R., Berlin, – einerseits – und der AOK-Bundesverband, K. d. ö. R., Bonn, der Bundesverband der Betriebskrankenkassen, K. d. ö. R., Essen, der IKK-Bundesverband, K. d. ö. R., Bergisch Gladbach, der Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen, K. d. ö. R., Kassel, die See-Krankenkasse, K. d. ö. R., Hamburg, sowie die Knappschaft, K. d. ö. R., Bochum, – andererseits – vereinbaren die nachstehende*

vom 1. April 1995

1. In der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung werden folgende Änderungen vorgenommen:

1.1 In Abschnitt 1 (Allgemeines) ändert sich unter Punkt 1.1.3 die Abbildung über die Anordnung und Abmessung des Krankenversichertenkartenfeldes wie folgt:
1.2 In Abschnitt 1 (Allgemeines) ändert sich Punkt 1.1.5, Absatz 2 wie folgt:

Im Personalienfeld der Vordrucke dürfen die Betriebsstätten-Nr. und die Vertragsarzt-Nr. nur nummerisch (Ziffern 0 bis 9) ausgedruckt werden. Eine Verwendung anderer Zeichen, wie z. B. „-“, „/“ oder „blank“ (= Leerzeichen) ist wegen der maschinellen Lesung nicht statthaft.


2 Diese Vereinbarung tritt am 1. Juli 2008 in Kraft.

Formulare, die den bis zum 30. Juni 2008 gültigen Bedruckungsvorschriften entsprechen, müssen aufgebraucht werden.

Berlin/Bonn/Essen/Bergisch Gladbach/Kassel/Hamburg/Bochum, den 1. Juni 2007

* Mit dem VdaK/AEV wurde eine inhaltsgleiche Änderungsvereinbarung abgeschlossen.
Die Änderungen der 20. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung (siehe Deutsches Ärzteblatt, Heft 8/2008) wurden in der hier bekannt gegebenen Vereinbarung bereits eingearbeit.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema