ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2008Mobile Clinical Assistant: Einfache stiftbasierte Eingabe

TECHNIK

Mobile Clinical Assistant: Einfache stiftbasierte Eingabe

Dtsch Arztebl 2008; 105(15): A-798

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
„CliniScape“ heißt der von Philips Electronics entwickelte Mobile Clinical Assistant (MCA), der ab Mai 2008 erhältlich sein wird. Das Gerät nutzt die Penabled-Technologie von Wacom zur Daten- und Texteingabe. Der MCA setzt auf der Intel-basierten PC-Plattform Windows-Vista auf. Das ergonomische, permanent vernetzte Gerät unterstützt Ärzte und Krankenschwestern über das patentierte Sensorsystem dabei, Informationen handschriftlich festzuhalten. Der digitale Stift arbeitet hochpräzise und druckempfindlich und ermöglicht das Schreiben und Zeichnen direkt auf den Bildschirm mit sofortigem visuellen Feedback. Er bietet eine schnelle Möglichkeit, durch Computeranwendungen zu navigieren: Alle typischen Point-and-Click-Bedienfunktionen und Rechtsklick-Menüoptionen können problemlos ausgeführt werden. Der MCA kann direkt am Krankenbett benutzt werden, um dort Patientendaten elektronisch abzurufen, Notizen zu machen oder mit den IT-Systemen des Krankenhauses zu interagieren. Die Schreiboberfläche des Displays zeichnet sich durch gute optische Eigenschaften und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Erschütterungen aus. Informationen im Internet: www.wacom.eu. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige