ArchivDeutsches Ärzteblatt PP4/2008Bekanntmachungen: Bundesempfehlung gemäß § 86 SGB V der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Finanzierung der Leistungen und der Sachkosten im Zusammenhang mit der Durchführung strahlentherapeutischer Leistungen zum 1. Januar 2008

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Bundesempfehlung gemäß § 86 SGB V der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Finanzierung der Leistungen und der Sachkosten im Zusammenhang mit der Durchführung strahlentherapeutischer Leistungen zum 1. Januar 2008

PP 7, Ausgabe April 2008, Seite 184

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der AOK-Bundesverband, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bonn; der Bundesverband der Betriebskrankenkassen, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Essen; der IKK-Bundesverband, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bergisch Gladbach; der Bundesverband der Landwirtschaftlichen Krankenkassen, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Kassel; die Knappschaft, Bochum; der Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V. sowie der AEV – Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.V., Siegburg, – einerseits – und die Kassenärztliche Bundesvereinigung, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Berlin, – andererseits – geben in Ergänzung der Bundesempfehlung der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Finanzierung der Leistungen und der Sachkosten im Zusammenhang mit der Durchführung strahlentherapeutischer Leistungen zum 1. Januar 2008, veröffentlicht im Deutschen Ärzteblatt, Jg.104, Heft 46 vom 16. November 2007, folgende Empfehlung:
Zur Umsetzung der Durchführung der Bereinigung der Gesamtvergütung gemäß Absatz 2 der Bundesempfehlung vom 25. 9. 2007 zur Finanzierung der Leistungen und der Sachkosten im Zusammenhang mit der Durchführung strahlentherapeutischer Leistungen zum 1. 1. 2008 verständigen sich die Vertragspartner auf folgenden Bereinigungsmodus:
Zur Durchführung der Bereinigung der Gesamtvergütungen wird der Leistungsbedarf der Jahre 2000 und 2004 zugrunde gelegt. Dabei sind die Gesamtvergütungen um den Leistungsbedarf der Leistungen des Kapitels T (I. bis IV.) des in den Jahren 2000 und 2004 gültigen EBM – bewertet mit dem durchschnittlichen Punktwert des Formblatts 3 der Jahre 2000 und 2004 – sowie um die Beträge für Sachkosten der Strahlentherapie zu verringern, soweit diese jeweils innerhalb der budgetierten Gesamtvergütung finanziert wurden.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema