ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2008Krankenhaus-Umfrage: Auswirkung der Trägerstruktur auf die Qualität

AKTUELL

Krankenhaus-Umfrage: Auswirkung der Trägerstruktur auf die Qualität

Gerst, Thomas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Rahmen ihrer Förderinitiative zur Versorgungsforschung unterstützt die Bundesärztekammer eine Studie zu den „Auswirkungen unterschiedlicher Trägerstrukturen von Krankenhäusern auf die Qualität der Krankenversorgung der Bevölkerung“. Projektleiter sind Prof. Dr. phil. Holger Pfaff vom Zentrum für Versorgungsforschung Köln (ZVFK) und Priv.-Doz. Dr. med. Günther Heller vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO). Den Schwerpunkt dieser Studie bildet eine bundesweite, standardisierte schriftliche Befragung ärztlicher Direktorinnen und Direktoren in Krankenhäusern mit mindestens einer Grundversorgung. Diese wird zum 30. April starten.

Geklärt werden soll die Frage, ob oder inwieweit bestimmte Trägerstrukturen die Versorgungsqualität in deutschen Krankenhäusern beeinflussen. Der Fokus wird hierbei insbesondere auf das Qualitätsmanagement und die Sicherheitskultur in deutschen Krankenhäusern gelegt. Nach der Befragung werden die schriftlich-postalisch erhobenen Daten mit Routinedaten des Wissenschaftlichen Instituts der AOK verknüpft und entsprechend der Fragestellung ausgewertet. Die Bundesärztekammer sowie die beauftragten Forschungseinrichtungen erhoffen sich eine breite Beteiligung an der Befragung und zum Ende der Studie eine Klärung dieser derzeit kontrovers diskutierten Frage. TG
Weitere Informationen zu der Studie im Internet unter: www.zvfk.de
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote